Kinderweihnachtsfeier

Die diesjährige Kinderweihnachtsfeier des Shotokan Karate Dojo Tittling am 12.12.2018 war wieder im Landgasthof Schmalhofer. Zu Beginn fand eine Fackelwanderung um den Dreiburgensee statt. Anschließend fanden sich alle in der gemütlichen Stube des Gasthofes ein um bei hervorragendem Essen auf den Nikolaus zu warten. Dieser kam zwar, hatte aber auch den Krampus dabei. Gott sei Dank sind unsere Karate-Kinder die meiste Zeit recht brav gewesen, sodass keiner im Sack landete und alle vollzählig einen schönen und lustigen Abend verbringen konnten. Vielen Dank an alle Trainer und Eltern die diesen Abend ermöglicht haben!

1. Budo Night 2018 – 35 Jahre Shotokan Karate Dojo Tittling


v. l. oben: Bürgermeister Helmut Willmerdinger, Bürgermeister Martin Behringer, Bezirksrat und stellvertretender Landrat Josef Heisl jun., Herbert Ranzinger, Adolf Mader, Mario Meister, Helmut Müller, Bezirksvorsitzender des Bayrischen Kratate Bundes in Niederbayern Helmut Müller, Jürgen Pünner, BLSV Kreisvorsitzender Walter Knoller und Präsident des Deutschen Karate Verbandes, des Bayrischen Karate Bundes und Vizepräsident der World Karate Federation Wolfgang Weigert.
v. l. unten: Karl Heinz Groll, Lothar Stoiber, Benjamin Schandra, Marko Böhm, Georg Streifinger, Marco Cirotzki.

Am 17. November 2018 feierte das Shotokan Karate Dojo Tittling sein 35-jähriges Bestehen mit der 1. Budo Night. Zu der Veranstaltung fanden sich über 300 Zuschauer in der Dreiburgenhalle ein. Die Ehrengäste lobten den Verein für seine großen Leistungen der letzten 35 Jahre und die vorbildliche Jugendarbeit. Der BLSV Kreisvorsitzender Walter Knoller ehrte langjährige Mitglieder und Ausübende eines Ehrenamtes – siehe Bild oben.

Nach den Grußworten und den Ehrungen begann die Veranstaltung mit einer Präsentation der Vereinsgeschichte und den Aktivitäten der letzten Jahre. Bei der Show im Anschluss übernahm Helmut Müller die Moderation. Es wurden verschiedene Vorführungen gezeigt. Die beiden Kindergruppen präsentierten Kihon und Kata sowie eine kurze Bunkai Sequenz unter der Anleitung von Marko Böhm und Benjamin Schandra. Silke Weber und Natalie Frisch präsentierten eine Musik Kata, bei der neben Kraft und Schnelligkeit auch die Ästhetik und Schönheit einer Karate Kata deutlich wurde.

Die Unter- bis Mittelstufe zeigten Kihon Variationen unter der Anleitung von Mario Meister. Im Anschluss daran führten Manfred Toth und Daniel Kaul das Kaeshi-Ippon-Kumite vor. Die Mittel- bis Oberstufe präsentierten synchron die Kata Heian Yondan (Friede, Ruhe) mit Anwendung.

Die Muay Thai Gruppe des Dojos präsentierte unter der Führung von Tim Weidinger einen traditionellen Kampf wie er im früheren Thailand üblich war um z. B. Streitigkeiten zwischen Dörfern zu regeln. Dabei wurde deutlich, dass, wie auch im Karate, bei dieser Kampfkunst der Respekt vor dem Leben und auch vor dem Gegner groß geschrieben wird. Außerdem wurde eine SV-Situation gezeigt, wie sie im realen Leben vorkommen kann.

Helmut Müller und Josef Weingärtler zeigten parallel die Kata Jitte (Zehn Hände), wobei Helmut Müller diese als Bo (Stock) Kata präsentierte. Anschließend wurden Anwendungsmöglichkeiten der Kata mit dem Bo gezeigt. Marko Böhm führte die Kata Kanku Sho (Himmelsschau) vor und zeigte Anwendungen mit unterschiedlichen Waffen wie Bo und Messer. Mario Meister präsentierte die Kata Tekki Nidan (Eisenreiter) ebenfalls mit Anwendungen der Techniken, unter anderem einem Angriff mit einem Hanbo (Kurzstock). Jürgen Pünner führte die Kata Unsu (Wokenhand) vor und zeigte viele verschiedene Möglichkeiten mit dieser Kata zu kämpfen.

Karl Heinz Groll und Hermann Lang zeigten eine SV-Situation bei der sie sich gegen die Angreifer Georg Streifinger, Marko Böhm und Günther Ruppert zur Wehr setzen mussten. Beim Happo Kumite (Kämpfen in acht Richtungen) stellte sich Jürgen Pünner vielen Gegnern aus allen Richtungen, die er aber alle sicher zu Boden schickte. Den Schluss machte Benjamin Schandra mit einem Bruchtest bei dem Bretter und Ziegeln zerschlagen wurden und er sich Dachlatten an Körper und Armen zerschlagen lies.

Vielen Dank an alle Zuschauer und Ehrengäste, die mit uns diesen tollen Abend verbracht haben. Auch im Namen des Vereins vielen Dank an die Teilnehmer, Organisatoren und Allen die im Hintergrund geholfen haben diesen Abend zu ermöglichen.

Link zum Youtube Video

5. DAN im Shotokan Karatedo für Helmut Müller

In Can Picafort (Mallorca) hat Helmut Müller erfolgreich die Prüfung zum 5. DAN abgelegt. Eine ganze Woche lang vom 7. bis zum 14. Oktober 2018 trainierte er unter den Augen von Fritz Oblinger Kyoshi und Lothar J. Ratschke Kyoshi, die Karate auf höchstem Niveau lehrten.

Am 13. Oktober war es soweit und Helmut Müller stellte sich der anspruchsvollen Prüfung, in der er auch sein umfangreiches theoretisches Wissen unter Beweis stellen musste. Neben Kihon und Kumite präsentierte Helmut die Kata Chinte (seltene Hand) mit Bunkai und einer schriftlichen Ausarbeitung. Seine persönliche Reife und seine charakterliche Eignung wurde zudem in den vielen vergangenen Lehrgängen beurteilt. Alle Teile der Prüfung wurden mit bravour gemeistert. Die Leistung wurden ausdrücklich von Fritz Oblinger Kyoshi und Lothar J. Ratschke Kyoshi gelobt, was eine sehr besondere Ehre darstellt.

5. Dan (Godan) „Kokoro – Grade des Wissens“
Dieser Dan-Grad zeugt von einem hohen Mass an Wissen, Lebenserfahrung, Gefühl und innerer Haltung. Im traditionellen Karate-Do ist dies nun ein Lebensprinzip geworden. Der „Kodansha“ ist nun nicht mehr „Schüler“ er ist nun ein wahrer Meister und identifiziert sich völlig mit dem Weg. Er hat Theorie und Praxis des Karate-Do vollumfänglich verinnerlicht und ist bestrebt auch im Alltag nach diesen Prinzipien zu leben. Er ist in jeder Hinsicht kompetent, glaubwürdig und vorbildlich und kennt die philosophischen Aspekte des traditionellen Karate. Von nun an ist er eine bedeutende Autorität. Er ist nun ein „Karate-Meister“ mit Herz, Geist, Seele.

Helmut Müller ist Gründungsmitglied unseres Vereins und gehört nun zu den wenigen bundesweiten Trägern des 5. Dan. Wir sind dankbar, dass er seine jahrzentelange Erfahrungen in Karate, sein gesammeltes Wissen und seine Kampfkunst mit uns teilt.

Herzlichen Glückwunsch von der Vorstandschaft und allen Mitgliedern!

Neue Gürtelgrade für Karate-Dojo-Tittling


Prüflinge mit dem Prüfern des DKV

Am 13.März.2018 fand im Dojo Tittling eine Gürtelprüfung statt.
Es stellten sich 5 Mitglieder zur Prüfung zum nächst höheren Gürtelgrad. Der Prüfer Helmut Müller 4. DAN überprüfte nach der aktuell gültigen Prüfungsordnung des Deutschen Karate Bundes.
Hierbei mussten Kihon (Grundschultechniken), Kata (eine Übungsform, die aus stilisierten Kämpfen besteht, welche jedoch im Karate meist gegen imaginäre Gegner geführt werden) und Kumite (Kampfformen mit dem Partner) gezeigt werden.
Nach einigen Monaten Vorbereitungszeit, bekamen die Schüler die Freigabe von den hochrangigen DAN-Trägern im Dojo (Helmut Müller und Jürgen Pünner) ihre Prüfung abzulegen.
Die Schüler legten ausnahmslos eine sehr gute Prüfung ab, der Prüfer Helmut Müller war mehr wie zufrieden. Dies ist auch für das Dojo Tittling eine Bestätigung, dass eine sehr gute Trainerarbeit geleistet wird, sonst wäre eine Prüfung auf diesem Niveau nicht möglich.
Die neuen Gürtelgrade wie Daniel Kaul 6. Kyu (Grüngurt), Marko Cirotzki, Hermann Lang, Lothar Stoiber alle 4. Kyu (Violettgurt) und Benjamin Schandra 3. Kyu (Braungurt) freuten sich über die bestandene Prüfung.

Wer Interesse an der Kampfkunst Karate hat, kann sich auf unserer Homepage: www.karate-tittling.de informieren.

Lehrgang SKD Tittling 2018

Am 10. März 2018 fand der jährliche Shotokan Karate Lehrgang des SKD Tittling, mit den Meistern Fritz Oblinger Kyoshi (8. Dan) und Lothar Ratschke Kyoshi (8. Dan), statt.

Eine besondere Ehre war es als die Meister dem Shotokan Karate Dojo Tittling Anerkennungen des BKB und DKV, für das 35. jährige Engagement in der Kampfkunst Karate, überreichten.
(vl. Fritz Oblinger Kyoshi, Lothar Ratschke Kyoshi, Helmut Müller 4. Dan, Jürgen Pünner Dojoleiter 5. Dan)

 

 

 

Das Unterstufentraining (9. – 4. Kyu) wurde eingeleitet von Sensei Ratschke Kyoshi der sehr detailliert auf die Grundlagen des Karate im Kihon hinwies und dies anschaulich demonstrierte. Außerdem wurden die ersten drei Katas (Taikyoku Shodan, Heian Shodan, Heian Nidan) genau unter die Lupe genommen und eine mögliche Anwendung verschiedener Sequenzen daraus mit dem Partner geübt.
Nachmittags zeigt Sensei Oblinger Kyoshi unter anderem welche Waffen in der Kampfkunst Karate existieren und wie diese eingesetzt werden können. Besonders der Selbstverteidigungsaspekt des Karate wurde dabei besonders betont. Anhand vieler Partnerübungen konnten die Teilnehmer versuchen dieses Wissen praktisch umzusetzen.

Im Oberstufentraining (3. Kyu – Dan) spielten die beiden Katas Kanku Sho und Chinte die tragende Rolle. Vormittags unterrichtete Sensei Oblinger Kyoshi die Kata Kanku Sho (Kanku bedeutet soviel wie „in den Himmel schauen“ und Sho kann als „klein“ übersetzt werden). Am Nachmittag widmete sich Sensei Ratschke Kyoshi der Kata Chinte (übersetzt bedeutet der Name „seltene Hand“). Bei beiden Katas wurden neben Form und Ablauf auch die einzelnen Techniken näher erläutert, sowie die Anwendung von verschiedenen Sequenzen mit Partner geübt.

Zwischen den beiden Trainingseinheiten konnten Interessierte am Kyusho-Jitsu Training teilnehmen. Anfangs wurden einfachere Drills geübt, die dann zu immer komplexeren Abläufen ausgebaut wurden. Die verschiedenen Angriffe zielten auf unterschiedliche Vitalpunkte des Gegners, um diesen auszuschalten ohne große mechanische Kraftaufwendung.

In der Mittagspause fanden zwei Kyu-Prüfungen statt, die beide Prüflinge erfolgreich bestanden.
Nach dem Training folgte eine Dan-Prüfung, die ebenfalls erfolgreich abgelegt wurde.
Das Shotokan Karate Dojo Tittling gratuliert allen Prüflingen recht herzlich!

 

 

BKB Gruppenhelferausbildung

An drei Wochenenden, jeweils Samstag und Sonntag, fand erstmalig im Karate Dojo Tittling die Gruppenhelferausbildung bzw. der Grundlehrgang des Bayrischen Karate Bundes mit dem Lehrbeauftragten des BKB Elmar Griesbauer statt.

Der Gruppenhelfer ist der erste Schritt in der Trainer-Ausbildung und legt somit das Fundament für weitere Fortbildungen wie dem C-Trainer. In den 50 Unterrichtseinheiten (á 45 min) wurden neben den Grundlagen der Trainingslehre sowie medizinischen und biologischen Kenntnissen auch rechtliche Themen vermittelt. Bei den praktischen Übungseinheiten wurden nicht nur karatespezifische Techniken genauer unter die Lupe genommen, sondern die Teilnehmer konnten moderne Trainingsmethoden am eigenen Leib testen.

Dieser Lehrgang findet meist an einem in Bayern zentral gelegenen Ort statt und so war es für das Karate Dojo Tittling eine besondere Ehre diese Veranstaltung ausrichten zu dürfen.

Im Anschluss an den Lehrgang fanden die praktischen und schriftlichen Prüfungen statt, die alle Teilnehmer mit sehr guten Leistungen bestanden haben.

Vom SKD Tittling nahmen erfolgreich teil: oben v.l. Herbert Ranzinger, Lothar Stoiber, Marco Cirotzki, unten v.l. Benjamin Schandra, Georg Streifinger und Marko Böhm.

Das Shotokan Karate Dojo Tittling gratuliert allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Herzlichen Glückwunsch!

 

Meister im Kyusho-Jitsu sind Karlheinz Groll, Georg Streifinger und Marko Böhm – Mario Meister ist jetzt Träger des 2. DAN im stiloffenen Karate

Bild: kniend v.l. die Prüflinge Mario Meister, Karlheinz Groll, Georg Streifinger, Marko Böhm – Stehend hinten Helmut Müller, Jürgen Pünner

Am 04.März 2017 fand in Tittling ein großer Lehrgang im trad. Karate Do mit anschließenden DAN Prüfungen des Kyusho-Jitsu und stiloffenes Karate statt. Über 100 Teilnehmer aus ganz Bayern nahmen an diesem bereits traditionellen Lehrgang in Tittling teil.

Kyusho-Jitsu bezeichnet das umfangreiche Wissen rund um die Vitalpunkte und ihre Anwendung in den Kampfkünsten. Es basiert auf den Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Energie-Leitbahnen und Akupunkturpunkte, Lebensenergie Qi, Yin und Yang und deren 5-Elemente-Theorie, bildet aber auch Brücken zu den modernen neurologischen Erkenntnissen in der westlichen Welt.

Continue reading

DAN Feier im Dojo

dan-feier-dojo-2016

Auch in unserem Dojo blieben die Glückwünsche für die drei neuen DAN-Träger nicht aus.

Bei einer kleinen Feier bedankte sich der 1. Vorsitzende sehr herzlich für das Engagement und die zahlreichen Sonder-Trainingseinheiten, welche die Prüflinge in den letzten Wochen und Monaten geleistet haben.

Dadurch konnte von den Meistern eine hervorragende Prüfungsleistung bescheinigt werden. 

Der gesamte Verein ist stolz auf seine neuen DAN-Träger freut sich über deren Bereitschaft, das erworbene Wissen an die Schüler weiterzugeben.

Karate–Do Seminar auf Mallorca – 3 neue DAN – Träger

p1000883Über 100 Karatekas aus ganz Deutschland nahmen am traditionellen Karate Seminar vom 10. bis 15. Oktober 2016 auf Mallorca teil. Darunter auch 6 Mitglieder des

SKD-Tittling mit Jürgen Pünner, Karlheinz Groll, Helmut Müller, Georg Streifinger, Herbert Ranzinger und Marko Böhm.

Das Seminar wurde von den beiden hochrangigen Meistern Shihan Lothar J. Ratschke (8.Dan) und Sensei Fritz Oblinger (8.Dan) geleitet. Das Karatetraining teilte sich in 4 Einheiten pro Tag auf. Das erste Training begann bereits vor dem Frühstück zum Sonnenaufgang am Strand mit Taiso (japanische Gymnastik) und Qi Gong Übungen.

Getrennt in Gruppen je nach DAN-Graden gingen die Trainingseinheiten nach dem Frühstück gegen 9.30 Uhr am Strand mit Kata und Bunkai Anwendungen los. Anschließend gab es täglich eine Einheit Kyusho Jitsu (Sekundenkampf). Am frühen Nachmittag und am Abend gab es nochmals Trainingseinheiten mit einem Hoch anspruchsvollem Programm. Zwischen den Trainingseinheiten war auch Zeit zum entspannen am Strand oder in eines der schönen Strandcafes.

Am Freitagnachmittag gab es dann die Möglichkeit eine Prüfung vor den Meistern Ratschke, Oblinger, Cicek, Kerscher abzulegen. Unter den Prüflingen waren auch 3 Mitglieder aus dem SKD Tittling. Marko Böhm legte bei den Meistern die Prüfung zum 1. DAN ab, Georg Streifinger stellte sich der Prüfung zum 2. DAN und Karheinz Groll zum 3. Dangrad. Von allen drei Prüflingen wurden durch die Meister eine hervorragende Leistung bestätigt.

Der SKD Tittling freut sich zusammen mit den bestandenen DAN – Prüflingen.

Die drei Karatekas DAN – Träger zusammen mit Jürgen Pünner (5.DAN) und Helmut Müller (4.DAN) geben gerne das in Mallorca gelehrte Wissen der beiden Meister an die Schüler des SKD Tittling weiter um ihren Weg im Karate-Do zu finden.

Karate im Tittlinger Ferienprogramm 2016

IMG_8341

Unser Verein beteiligte sich auch aktiv am Ferienprogramm der Marktgemeinde Tittling.

 

 

 

 

Auszeichnungen für verdiente Tittlinger und Landkreisbürgerinnen und -bürger

Ehrenamt 02

Im Rahmen einer Feierstunde des Landkreises Passau wurden im Grafenschlößl Tittling Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Landkreis geehrt und ausgezeichnet.

Im Auftrag des Bayerischen Ministerpräsidenten überreichte Herr Landrat Franz Meyer die Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für im Ehrenamt tätige Frauen und Männer auch an zwei Bürger aus Tittling, die in den vergangenen drei Jahrzehnten viel für ihren Sport, für ihren Verein – den Shotokan Karate Dojo Tittling e. V. – und in der Jugendarbeit in unserer Heimatgemeinde geleistet haben.

Helmut Müller war von 1983 bis 2011 der 1. Vorstand des Vereins. Trainer ist er seit 1983 (C-Trainer für Leistungssport, SVTrainer für Selbstverteidigung und B-Prüfer für alle Kyu-Grade). Er war Initiator zur Vereinsgründung 1983.

Jürgen Pünner ist seit 1983 bis heute der 2. Vereinsvorstand und ebenfalls bereits seit 1985 Trainer (B-Prüfer aller Kyu Grade im Bundesgebiet). Gemeinsam haben sie ihren Verein zum Erfolg geführt. Dieses langjährige und herausragende ehrenamtliche Engagement im sportlichen Bereich und insbesondere in der Jugendarbeit verdient diese hohe Auszeichnung in ganz besonderem Maße.

„Das „Führungsduo Müller/Pünner“ dokumentiert eindrucksvoll, dass Ehrenamt kein Fall für Einzelkämpfer ist. Nur in der Gemeinschaft lässt sich dauerhaft großes Erreichen“, so Landrat Meyer.

Bürgermeister Willmerdinger: Ich gratuliere beiden Sportlern ganz herzlich auch im Namen des Marktrates zu den erhaltenen Ehrungen und bedanke mich auch für ihre unbezahlbare Arbeit im Verein. Gerade dieses ehrenamtliche Engagement ist der Grundstock für ein funktionierendes und belebtes Vereinsleben, wie es die beiden Ausgezeichneten seit über 30 Jahre bestens vorleben. Gratulation und besten Dank!

Quelle: Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Tittling (Nr. 16 – 10. August 2016) – Fotos: Brunner

Karate – Sommerlehrgang in Tittling

IMG_0362 (2)

Am 16.07.2015 hielt der SKD-Tittling einen Karatelehrgang mit Gürtelprüfungen ab.

Auf Einladung des SKD-Tittling nahmen am Lehrgang über 45 Kinder und Jugendliche teil. Lehrgangsleiter für diesen Lehrgang waren Helmut Müller (4.DAN), Jürgen Pünner (5.DAN). Partner der Lehrgangsleiter waren Mario Meister (1. DAN), Marko Böhm und Herbert Ranzinger.

Trainiert wurde in drei Gruppen Unterstufe 9. Kyu bis 8. Kyu und Mittelstufe 7. bis  4. Kyu.

Die Lehrgangsleiter bauten das Training mit Gymnastikphasen und Partnerübungen auf. Der Gymnastik folgte ein intensives Grundschultraining mit einfachen und auch schwierigen Techniken, Kombinationen und Bewegungsabläufen. Zeitgleich wurde in den Gruppen intensiv Kata und Kumite (Partnertraining) geübt.Zusätzlich wurde in den beiden Lehrgangsstunden die Zeit genutzt, um nochmals eine eingehende Prüfungsvorbereitung für die Karatekas durchzuführen.

Im Rahmen des Lehrgangs legten 46 Karateka unter den strengen Augen der DKV-Prüfer Helmut Müller, Jürgen Pünner und Mario Meister aus dem Dojo SKD-Tittling die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad mit Erfolg ab.

Würdigung seiner Leistung – Jürgen Pünner erhält neuen Kuro Obi

DAN-Feier-Juergen-webDie Vorstandschaft des SKD Tittling würdigte Jürgen Pünner im Rahmen einer Trainingseinheit für die außerordentliche Leistung bei seiner 5. DAN-Prüfung und überreichte als symbolische Anerkennung seiner Leistungen einen Gutschein für einen neuen „Kuro Obi“.

Die Mitglieder des Shotokan-Karate-Dojo Tittling sagen „Herzlichen Glückwunsch!!!“

5. DAN im Shotokan Karatedo für Jürgen Pünner

160514-5DAN-JuergenVom 13. bis 15. Mai 2016 fand in Hermsdorf / Thüringen ein Shotokan Karate Lehrgang mit Dan Prüfung am 14. Mai 2016 statt. Die Meister Fritz Oblinger und Lothar Ratschke unterrichteten und demonstrierten Karate auf höchstem Niveau.

Unter den Prüflingen bei diesem Lehrgang war auch Jürgen Pünner vom SKD Tittling. Jürgen betreibt seit mehr als 35 Jahren Karate, ist Gründungsmitglied vom Karateverein Tittling und gehört daher auch zu den Pionieren im niederbayerischen Karatesport.

Bei der Prüfung wurde Jürgen Pünners theoretisches Wissen auf den Prüfstand gestellt. Außerdem musste er in Kata, Kihon und Bunkai zeigen, was einen wahren Meister ausmacht. Zusätzlich wurde Jürgen bei zahlreichen vorangegangenen Lehrgängen auf die persönliche Reife hin kritisch beobachtet. Er musste durch sein Wissen und Können beweisen, für den 5. Dan geeignet zu sein!

5. Dan (Godan) „Kokoro – Grade des Wissens 
Dieser Dan-Grad zeugt von einem hohen Mass an Wissen, Lebenserfahrung, Gefühl und innerer Haltung. Im traditionellen Karate-Do ist dies nun ein Lebensprinzip geworden. Der „Kodansha“ ist nun nicht mehr „Schüler“ er ist nun ein wahrer Meister und identifiziert sich völlig mit dem Weg. Er hat Theorie und Praxis des Karate-Do vollumfänglich verinnerlicht und ist bestrebt auch im Alltag nach diesen Prinzipien zu leben. Er ist in jeder Hinsicht kompetent, glaubwürdig und vorbildlich und kennt die philosophischen Aspekte des traditionellen Karate. Von nun an ist er eine bedeutende Autorität. Er ist nun ein „Karate-Meister“ mit Herz, Geist, Seele.

Jürgen hat sich seit Mitte letzten Jahres auf seine Prüfung vorbereitet. In unzähligen Trainingseinheiten hat er sich das Prüfungsprogramm mit dem Ziel zusammengestellt, den hohen Anforderungen der Meister gerecht zu werden. Er wählte hierbei die hohe „Meisterkata Unsu“ (Hände in den Wolken). Die anspruchsvolle Prüfung wurde von Jürgen bravourös bewältigt. Das von ihm gezeigte Bunkai zauberte den Meistern sogar ein Lächeln ins Gesicht.

Die Vorstandschaft und der Verein gratulieren recht herzlich. Wir sind stolz, einen der wenigen bundesweiten Träger des 5. Dan in unserem Verein zu haben. Jürgen gibt sein Wissen gerne an die Schüler des SKD Tittling weiter. In Kürze findet auch wieder ein Anfänger Kurs statt.

Infos aller Art sind erhältlich unter: info@karate-tittling.de

Kyusho Jitsu Lehrgang mit Murat Cizek und Gerhard Kerscher

160416-Kyusho-LGAm 16. April 2016 fand in unserem Dojo ein interner Kyusho Jitsu Lehrgang mit mit Murat Cizek und Gerhard Kescher statt.

DAN – Vorbereitungslehrgang mit Fritz Oblinger und Lothar Ratschke (7.DAN) Kyoshi

IMG_7374

DAN – Vorbereitungslehrgang mit Fritz Oblinger und Lothar Ratschke (7.DAN) Kyoshi

Mit den Prüflingen Tim Weidinger 9. Kyu, Marco Chirotzki 8. Kyu, Lothar Stoiber 8. Kyu und Benjamin Schandra 7. Kyu.

Der SKD Tittling gratuliert den Prüflingen zu der hervorragenden gezeigten Leistung!

Kyusho-Jitsu: Helmut Müller und Jürgen Pünner sind Karate-Meister

151016-Kyusho-Jitsu-MallorcaAktive des Shotokan Karate Dojo Tittling auf Mallorca erfolgreich geprüft

Nach Can’Picafort auf Mallorca führte die Tittlinger Karateka Helmut Müller und Jürgen Pünner der Weg zu einem Lehrgang im traditionellen Karate Do mit Danprüfungen des Kyusho-Jitsu, was das umfangreiche Wissen rund um die Vitalpunkte und ihre Anwendung in den Kampfkünsten umfasst. Hochrangige Meister wie Kyoshi Lothar J. Ratschke (7.Dan) und Kyoshi Fritz Oblinger (7. Dan) lehrten Karate vom Feinsten.

Unter den Prüflingen waren auch Helmut Müller und Jürgen Pünner. Seit Januar dieses Jahres hatten sich die beiden durch viele Sondertrainingseinheiten auf ihr Ziel vorbereitet, um dem hohen Leistungsstand der Danprüfung im KyushoJitsu gerecht zu werden. Im April erhielten sie durch die Meister Ratschke und Oblinger die Prüfungs-Freigabe.

Mit Helmut Müller und Jürgen Pünner die bereits seit 1983 als Gründungsmitglieder im SKD Tittling Karate betreiben, freut sich der Verein über seine neuen Meister. Müller und Pünner geben ihr Wissen und ihre Erfahrung nun an die Schüler des SKD Tittling weiter, um deren Weg im Karate-Do zu begleiten.       (Quelle: PNP 28.10.2015)

Volksfest Tittling – Festzug

150828_Volksfest07Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder sehr zahlreich am Volksfestumzug in Tittling am 28.08.2015

Karate – Sommerlehrgang in Tittling

2015-07-04 Karate SommerlehrgangBild: Prüflinge mit den Trainern hinten links Mario Meister, Jürgen Pünner, hinten rechts Herbert Ranzinger, Helmut Müller und Marko Böhm

Am 04.07.2015 hielt der SKD-Tittling einen Karatelehrgang mit Gürtelprüfungen ab. Auf Einladung des SKD-Tittling nahmen am Lehrgang über 40 Kinder und Jugendliche teil.

Lehrgangsleiter für diesen Lehrgang waren  Helmut Müller, Jürgen Pünner (beide 4.DAN). Partner der Lehrgangsleiter waren Mario Meister, Georg Streifinger (beide 1. DAN), Marko Böhm und Herbert Ranzinger.

Trainiert wurde in drei Gruppen Unterstufe 9. Kyu bis 8. Kyu und  Mittelstufe 7. bis  6. Kyu. Die Lehrgangsleiter bauten das Training mit Gymnastikphasen und Partnerübungen auf. Der Gymnastik folgte ein intensives Grundschultraining mit einfachen und auch schwierigen Techniken, Kombinationen und Bewegungsabläufen. Zeitgleich wurde in den Gruppen intensiv Kata und Kumite (Partnertraining) geübt.

Zusätzlich wurde in den beiden Lehrgangsstunden die Zeit genutzt, um nochmals eine eingehende Prüfungsvorbereitung für die Karatekas durchzuführen. Im Rahmen des Lehrgangs legten 31 Karateka unter den strengen Augen der DKV-Prüfer Helmut Müller, Jürgen Pünner und Mario Meister aus dem Dojo SKD-Tittling die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad mit Erfolg ab.

Lehrgang und DAN Prüfung mit F. Oblinger und L. Ratschke

IMG_6122Auf Einladung des SKD-Tittling hielt Fritz Oblinger (7.DAN) aus Ingolstadt und Lothar Ratschke (7.DAN), kürzlich einen Lehrgang mit anschließender Schwarzgurtprüfung ab. Die Lehrgangsleiter sind A-Prüfer beim DKV. Fritz Oblinger und Lothar Ratschke sind Garanten im Deutschen Karate Verband und zogen über 70 Teilnehmer aus ganz Bayern nach Tittling um ihr Wissen an die Karatekas weiter zu geben.

In der Vormittagseinheit mit Shihan Lothar Ratschke wurde die Kata Nijushiho (24 Schritte bzw. Kampfabfolgen) trainiert. Der Großmeister ging immer wieder auf die Feinheiten und Vielseitigkeiten dieser hohen Kata ein. Er zeigte den DAN-Trägern auf was es ankommt um diese Kata verstehen zu lernen. Die Techniken wie Mawashi Uke (Kreisblock), Osae Uke (Pressabwehr), Kake Uke (Handballenblock) und die Stellung Sanchin Dachi (Sanduhrstellung) sind die großen Elemente in dieser Kata. Es wurde auch das Bunkai (Zerlegen und Analysieren einer Kata) zu dieser Kata studiert. Lothar Ratschke ging besonders auf die so genannten versteckten Techniken dieser Kata ein. Jedes Detail, jede Bewegung dieser Kata ist wichtig und es sollte keine Bewegung, auch wenn diese noch so klein erscheint verschenkt werden. In diesen zwei Stunden lässt Shihan Lothar Ratschke nur erahnen, welch ein Wissen er um das Karatedo besitzt.

IMG_6058In der Nachmittagseinheit lehrte Fritz Oblinger Grundschultechniken in der Bewegung als gymnastisches Aufwärmen. Es folgten dann auch schwierigere Techniken in Kombinationen mit verschiedenen Bewegungsabläufen. Fritz Oblinger baute seine Trainingeinheit mit Technikkombinationen und Stellungen so auf, dass diese Techniken sofort mit dem Partner in Anwendung geübt werden konnten. Im zweiten Teil der Trainingseinheit studierten wir die Kata Gojushiho Dai (54 Schritte bzw. Kampfabfolgen). Bei dieser Kata wurde ein besonderer Wert der Anwendung auf die Vitalpunkte gelegt. Angriffe auf die s. g. Vitalpunkte sind gefährlich und wurden mit hoher Achtung in der Anwendung trainiert.

Diese Anwendungstechniken stellten sich auch bei den Schwarzgurten als äußerst schwierig dar.

IMG_6129Zwischen dem Vormittags- und Nachmittagstraining legten 5 Karateka aus dem Dojo Tittling die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad mit Erfolg ab. Die Prüfung zum 9. Kyu (Weißgurt) Hermann Lang, zum 7. Kyu (Orangegurt) Johannes Artmann und Julia Lechl, zum 4. Kyu (Blaugurt) David Braumandl und Michael Wurm. Der SKD Tittling wünscht seinen Prüflingen auf dem Weg Karate-Do weiterhin viel Erfolg.

Nach dem Nachmittagstraining wurde zum ersten Mal seit über 30 Jahren eine Zentrale DAN Prüfung des Deutschen Karate Verbandes ausgerichtet. Es legte 3 Prüflinge aus dem bayerischen Raum die DAN Prüfung mit Erfolg ab. Es wurde ein 2. DAN, 3. DAN und den hohen Rang 5. DAN verliehen.

Im Rahmen dieses Lehrgangs wurde durch das Karate Dojo Tittling in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Karate Bund eine Typisierungsaktion für eine an Leukämie erkrankten Mädchens durchgeführt. Die Karatefamilie engagiert sich in regelmäßigen Abständen auch an sozialen Projekten in ganz Deutschland.

Training im Hallenbad Tittling

Training im Hallenbad Tittling

Im Februar diesen Jahres fand für die Kinder in unserem Verein ein etwas anderes Training statt.

Der Trainingsort wurde von unserem Dojo in das Hallenbad in Tittling verlagert.

Dojomeisterschaft des SKD Tittling e.V – 2014

2014-DojomeisterschaftUnsere Dojomeisterschaft 2014!

Das Shotokan Karate Dojo Tittling ermittelte wieder seine Vereinsmeister. Gesucht wurden die Dojo-Meister in den Klassen Anfänger Kinder bis zum 9.Kyu im Kihon und Kinder 8. Kyu in Kata. Bei den Erwachsenen wurde der Dojo-Meister in der Kategorie Kata und Kumite ermittelt.

Eine große Überraschung war die Leistung von David Braumandel, der als Jugendlicher die Kategorie Kata bei den Erwachsenen den Sieg erringen konnte. Nachfolgend die einzelnen Ergebnisse der verschiedenen Klassen.

Als Kampfrichter fungierten die erfahrenen Karatekas Jürgen Pünner, Helmut Müller und Mario Meister. Sie konnten sich über starke Leistungen und einen rei- bungslosen Ablauf dieser Meister- schaft freuen. (Quelle DIB 01/2015)

 9. Kyu Kategorie Kihon:

1. Aaliyah Lukas,
2. Elisabeth Käser
3. David Dietrich

 9.+ 8. Kyu Kategorie Kata:

1. Johannes Hartmann
2. Elisabeth Käser
3. Shirin Luka.

Erwachsene Kata:

1. David Braumandel
2. Karl Heinz Groll
3. Marco Böhm.

Erwachsene Kumite:

1.Marco Böhm,
2. David Braumandel,
3. Herbert Ranzinger

Karate–Do Seminar auf Mallorca im Oktober 2014

Mallorca-2014_02

Über 100 Karatekas aus ganz Deutschland nahmen am traditionellen Karate Seminar vom 13. bis 18. Oktober 2014 auf Mallorca teil. Darunter auch 3 Mitglieder des SKD-Tittling mit Jürgen Pünner (4.DAN), Karlheinz Groll (2.DAN) und Marko Böhm (2.Kyu).

Das Seminar wurde von den beiden hochrangigen Meistern Shihan Lothar J. Ratschke (7.Dan) und Sensei Fritz Oblinger (7.Dan) geleitet.

Das Karatetraining teilte sich in 4 Einheiten pro Tag auf. Das erste Training begann bereits vor dem Frühstück zum Sonnenaufgang am Strand mit Taiso (japanische Gymnastik) und Qi Gong Übungen. Getrennt in Gruppen je nach DAN-Graden gingen die Trainingseinheiten nach dem Frühstück gegen 9.30 Uhr am Strand mit Kata und Bunkai Anwendungen los. Anschließend gab es täglich eine Einheit Hanbo Karate mit dem kurzen Stock (Bolänge 1 m). Am frühen Nachmittag und am Abend waren nochmals Trainingseinheiten auf dem hoch anspruchsvollem Programm. Zwischen den Trainingseinheiten war auch Zeit zum entspannen am Strand oder in eines der schönen Strandcafes.Mallorca-2014_01

Am Freitag Abend gab es dann die Möglichkeit eine Prüfung vor den Meistern Ratschke und Oblinger abzulegen. Unter den Prüflingen war auch ein Mitglied aus dem SKD Tittling. Marko Böhm legte bei den beiden Meistern die Prüfung zum 2. Kyu mit einer sehr guten Leistung ab.

Der SKD Tittling  freut zusammen mit Marko Böhm über die bestandene Prüfung zum 2. Kyu. Die drei Karatekas Jürgen Pünner, Karlheinz Groll und Marko Böhm geben gerne das in Mallorca gelehrte Wissen der beiden Meister an die Schüler des SKD Tittling weiter um ihren Weg im Karate-Do zu finden.

Sitzweil Tittling – Karate Vorführung

140806_Sitzweil_28

Kinder-Karate-Lehrgang mit Gürtelprüfungen


SONY DSC
Über 40 Kinder und Jugendliche haben am Karate-Sommerlehrgang teilgenommen, den der Shotokan-Karate-Dojo (SKD) Tittling organisierte.

Geleitet wurde er von Mario Meister (3. v.r.), 1. DAN, und Jürgen Pünner (hinten, v.l.), 4. DAN, mit Unterstützung von Marko Böhm und Benjamin Jeckel (r.).

Trainiert wurde in zwei Gruppen: Unterstufe, 9. Kyu bis 8. Kyu, und Mittelstufe 7. bis 5. Kyu. Nach Gymnastikphasen und Partnerübungen folgte ein intensives Grundtraining mit Techniken, Kombinationen und Bewegungsabläufen. Auch Kata mit Bunkai-Anwendungen wurden geübt, damit die Teilnehmer optimal vorbereitet waren für die Prüfung.

36 Karateka legten schließlich unter den strengen Augen der DKV-Prüfer Mario Meister und Jürgen Pünner aus dem Dojo SKD-Tittling die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad mit Erfolg ab. Infos zur Kampfkunst unterwww.karate-tittling.de.  (Quelle: PNP)

Zertifikat für Shotokan Karate Dojo Tittling e.V.

Zertifikat BKB smaller

Karate-Lehrgang mit F.Oblinger und L.Ratschke

140301_Karate_02

Zum wiederholten Male hatte das SKD-Tittling zu einem Ka- rate-Lehrgang mit anschließender Gürtelprüfung in die Tittlinger Dreiburgenhalle eingeladen.

Als Lehrgangsleiter konnten wieder Fritz Oblinger aus Ingolstadt und Lothar Ratschke aus Erfurt (beide 7. DAN) gewonnen werden.

Diese Garanten im Deutschen Karate Verband zogen auch dieses Mal zahlreiche Karatekas nach Tittling, um ihr Wissen an diese weiter zu geben.

Das Shotokan Karate Dojo Tittling hat sich mittlerweile als umsichtiger und zuverlässiger Veranstalter einen Namen gemacht und es auch mit dieser Veranstaltung wiederum bestätigt.   (Quelle: DIB – April 2014)

 

Gürtelprüfungen erfolgreich abgelegt

131129_Pruefungen_01DKV-Prüfer Mario Meister (1. DAN, rechts) zeigte sich erfreut über die gezeigten Leistungen der Prüflinge und hofft, dass sie auch weiterhin mit soviel Interesse dieser tollen Sportart nachgehen. 

Mit tollen Leistungen haben einige Mitglieder des Shotokan Karate Dojo Tittling ihre Prüfungen zur nächsthöheren Kyu- Stufe gemeistert.

Ein Grund dafür war sicher die sehr gute Vorbereitung durch die Trainer und der große Eifer der Prüflinge, die sich über Wochen auf diesen für sie so wichtigen Tag vorbereitet hatten.

Unter den gestrengen Augen von DKV-Prüfer Mario Meister (1. DAN) und Beisitzer Benjamin Jeckel (3. Kyu) legten Julia Lechl, Manfred Winter und Milan Schöttl die Prüfung zum 9. Kyu erfolgreich ab. Die Leistungsprüfung zum 5. Kyu nahm Michael Wurm in Angriff und auch er meisterte diese Aufgabe mit Bravour.  (Quelle: DIB 2014-01)

DAN Feier im Dojo Tittling

1301021_Karate-DAN-Feier_01Anlässlich ihrer bestandenen DAN-Prüfungen würdigten die Mitglieder des Shotokan Karate Dojo Tittling deren Leistungen sowohl mit verbaler Anerkennung aber auch mit Geschenken.

So überreichte man dem neuen 2. DAN -Träger Karlheinz Groll einen Obi zur bestandenen Prüfung und dem neuen 4. DAN – Träger Helmut Müller ein Schwert!

Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser Leistung und wünschen den beiden auch weiterhin viel Erfolg und alles Gute!!!

Karate–Do Seminar auf Mallorca Oktober 2013

1301019_Karate-Mallorca

100 Karatekas aus ganz Deutschland nahmen am traditionellen Karate Seminar vom 11. bis 16. Oktober 2010 auf Mallorca teil. Darunter auch Jürgen Pünner (4.DAN), Helmut Müller (4.DAN) und Karlheinz Groll 3 Mitglieder des SKD-Tittling.

Das Seminar wurde von den beiden hochrangigen Meistern Shihan Lothar J. Ratschke (7.Dan) und Shihan Fritz Oblinger (7.Dan) geleitet.

Das Karatetraining teilte sich in 3 Einheiten pro Tag auf. Das erste Training begann bereits vor dem Frühstück zum Sonnenaufgang am Strand mit Taiso (japanische Gymnastik) und Qi Gong Übungen.

Getrennt in Gruppen je nach DAN-Graden gingen die Trainingseinheiten nach dem Frühstück gegen 9.30 Uhr mit Kata und Bunkai am Strand los. Am frühen Nachmittag und am Abend waren nochmals Trainingseinheiten auf dem hoch anspruchsvollem Programm. Zwischen den Trainingseinheiten war auch Zeit zum entspannen am Strand oder in eines der schönen Strandcafes.

Am Freitag Abend gab es dann die Möglichkeit eine Prüfung vor den Meistern Ratschke und Oblinger abzulegen. Unter den 18 DAN-Prüflingen waren auch zwei Mitglied aus dem SKD Tittling. Helmut Müller legte bei den beiden Meistern seinen 4. DAN und Karlheinz Groll den 2. DAN-Grad mit Erfolg ab.

Der SKD Tittling  freut zusammen mit Helmut Müller und Karlheinz Groll über die bestandenen Prüfungen zum 4.DAN und 2.DAN. Die drei Karatekas Jürgen Pünner, Helmut Müller und Karlheinz Groll geben gerne das in Mallorca gelehrte Wissen der beiden Meister an die Schüler des SKD Tittling weiter um ihren Weg im Karate-Do zu finden.